Ab 5 Zoll macht ein Smartphone Tablet, Notebook und PC richtig Konkurrenz. Denn auf dem Display kann man gut lesen und Bilder - ja sogar Videos - betrachten. Wen wundert es, wenn immer mehr Leute nur noch mit dem Smartphone ins Internet gehen? Man muss sich nur mal eine Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln gönnen. Da ist man umringt von Smartphones. Der erste Griff nach dem Einsteigen geht immer in die Tasche. Dann wird gespielt - online und offline. Dann wird Musik gehört - online und offline. Dann werden Mails oder Whatsapp gecheckt.

Ich frage mich, ob und welche Internet-Flatrate die Leute heute haben. Ab 3,99 ist man ja für 30 Tage dabei. Aber dann ist das Highspeed-Volumen schnell verbraucht. Danach kann man ja höchstens noch nachschauen, wann die nächste Bahn kommt ...

Wenn aber auf das Festnetz-Telefon verzichtet wird, spart man mehr Geld, als man für eine Flatrate mit mehr Speed braucht. Darauf sind aber immer noch zu wenige Websites eingestellt; immer noch verzichten viele auf spezielles Smartphone-Design. Ist es Gleichgültigkeit oder Unwissenheit? Wer die vielen Wandelnden mit Smartphones sieht, muss sich doch die Fage stellen, ob er mit seinem Internet-Auftritt alles richtig macht.


© Dietmar Liste | zum Seitenanfang